Über den Opa

„Ich kann Dich gut riechen“ ist eine häufig gehörte Weisheit, wenn es um Liebe und andere zwischenmenschliche Beziehung geht. Schon sehr lange existiert diese Weisheit, dass die Nase mitbestimmt bei der Partnerwahl. Worauf sich dies begründet und wie dies funktioniert, ist Thema von verschiedenen Forschungen. Bisher gab es keine Belege, dass bestimmte ausgesandete Botenstoffe die menschliche Partnerwahl beeinflussen.

Die Botenstoffe, die dies bewirken sollen, sind die sogenannten Pheromone. Das wussten wir schon in den 50ern. Dies sind chemische Signalstoffe, die beim Gegenüber unbewusste Reaktionen auslösen. Aus der Tierwelt sind diese Signalmoleküle seit vielen Jahren bekannt und gut erforscht. Einzelnen Stoffen können auslösende Wirkungen zugeschrieben werden. Wissenschaftler fragen sich jedoch, ob Menschen ebenfalls Pheromone bilden und ob diese Auswirkungen haben. Werden wir bei der Partnerwahl durch unbekannte Duftstoffe beeinflusst oder geht es doch um mehr als die reine Chemie?

Dem gehen Forscherteams intensiv nach.Ich werde schauen welche neuen Forschungsergebnisse sich mit meinen langjährigen Erfahrungen abdecken lassen. Welche gut sind, präsentiere ich hier. Ich bin offen für viele neue Ideen, wenn ihr also mögt könnt ihr euch hier bei mir melden:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht